Unerwartete Erfahrung mit Mann

Hallo,

es war im Sommer 2008 und ich hatte nach Trennung von meiner Frau, eine nette Freundin gefunden, die zwar nicht ganz meinem Ideal entsprach- aber wer tut das schon ? Sie war 38, sah ganz nett aus, hatte eine sehr gute Figur, ein wenig kleine Brüste, aber immer gute Laune. Ich war damals 42 geworden. Ihre Leidenschaft war das Reiten- und das nicht gerade auf einem Pferd.

Wir hatten fast jedes mal, wenn wir uns sahen, trafen Sex. Es war immer sehr gut- auch wenn es mir schon ein wenig zu viel war- denn zu der Zeit wohnte ich allein, und sie mit ihrer Tochter ja auch.

Es war mir nie ein Geheimnis, dass sie noch unterschiedlich viel- Kontakt zu ihrem Exfreund hatte. Doch der hat sich zurück gezogen in seiner Partnerschaft, die er nur wohl unterbrochen hatte um mit meiner damaligen Freundin, bevor ich diese kannte, zusammen zu sein. Die beiden hatten aber Kontakt- ohne Sex und Treffen- wie sie mir von Anfang an versichert hatte.

Egal, ich glaubte ihr das- und heiraten wollte ich sie ja nicht- genoss ich doch das Wunder, begehrt zu werden von ihr!

Eines Tages, wir hatten damals bestimmt 50 mal Sex schon hinter uns, mit Allem, was man sich vorstellen kann- sagte sie mir, ihr Exfreund würde sie gern mal besuchen wollen- und er wisse von mir und ihren Absichten, mit mir mehr Zukunft zu planen, als ich das wohl mit ihr vorhätte. OK- habe ich am Telefon gesagt, wenn dem so ist, dann solle es eben so sein. Ich dachte mir auch damals: Wenn sie so offen und ehrlich ist- zeichnet sie das doch aus!

Es kam wie es kam-

sie bat mich am späten Nachmittag zu sich- und als ich bei ihr vor der Tür stand, sagte sie mir gleich, dass ihr Ex da wäre und sie sich seit einer Stunde gut unterhielten- und es wäre doch nett, wenn wir uns kennen lernen würden.

Im Wohnzimmer angekommen, machte ich eine für mich bis dato unglaubliche Erfahrung: Der Typ, den ich schon eigentlich ein wenig verflucht hatte- weil ich Angst um einen mindestens 3- maligen Sex pro Woche hatte- war sehr freundlich, nett und zu meiner Überraschung auch noch echt sehr ansehnlich: schlank, durchtrainiert fit, wie soll ich sagen- hübsch, eben !

Nachdem wir uns gegenseitig bekannt machten, redeten wir irgendwie wie aus einem Wasserfall…. Dabei stellte ich fest- der ist echt nicht nur gutaussehend und gut in Form, der ist auch noch auch echt nett- genauso, wie meine Freundin ihn beschrieb.

Wir kamen irgendwann zwangsweise auf das Thema- warum er sich von ihr trennte, weshalb ich mich von meiner Freundin damals getrennt hatte, wieso die Ehe meiner Freundin damals zerbrach und so weiter….

Dann irgendwann sagte urplötzlich Kerstin zu uns: Ihr seit beide, total irre- auf ganz unterschiedlicher Weise- und sie würde sich wünschen, jetzt mit uns einfach zu bumsen.

Daraus gab es noch ein wenig zu reden, und das taten wir noch etwa 3 Minuten lang- dann stand fest, dass es Sex gab !

Sie küsste und umwarb zunächst mich- machte mich richtig heiß, wand sich dann ab und küsste ihn, der direkt neben mir auf dem Sofa saß. Als sie ihn küsste spürte ich ihre Hand in meinem Schritt- und wieder küsste sie mich- und sah, wie sie nun ihn streichelte.

Dann dauerte es nicht lang- und zuerst war meine Freundin nackt, dann ich- dann er. Solch eine Erotik in der Luft hatte ich nie erfahren… und als sie zum ersten mal breitbeinig vor mir stand, ich sie mit Mund und Zunge an ihrer Vagina liebkoste, spürte ich seine Hand an meinen Schenkeln. Mir gefiel das- ohne es erklären zu können- und ich lies das zu- ohne darüber nachzudenken. 5 Minuten später streichelte er mein Ding, traumhaft schön und zärtlich, wie ich es kaum jemals zuvor erfahren habe.

Dann, ich war gerade mit meiner Zunge einige Zentimeter tief in meiner Freundin- was sie unglaublich erregte- spürte ich seine Lippen, seine Zunge, an meiner prallen Eichel. Es war ein unglaubliches Gefühl. Als meine Freundin bemerkte, wie sehr mir das gefiel, sagte sie nur: Prima- endlich wird das mal richtig ausgelebt, was euch beiden mal gut tun wird !

Sie hatte so Recht-

wir hatten Sex- bis kurz vor Mitternacht- waren aber doch schon um 19 Uhr aktiv. Ich hatte nie vorher 5 mal einen Orgasmus in so kurzer Zeit ! Ich wusste gar nicht das das geht! Es war wie verhext:

Natürlich kam ich zum ersten Mal, als ich seine Lippen an meinem Schwanz spürte und er nicht aufhören wollte, das zu praktizieren. Klaro kam ich, als sie auf mir ritt- und ich dabei sah, wie sie seinen Schwanz lutschte- direkt, keine 20 cm neben meinem Kopf- und er in ihrem Mund, auf ihr Gesicht sich erleichterte-

Zum dritten Male kam ich, und ich muss gestehen, das tat sogar schon ein wenig weh- als es mich überkam und ich, nachdem ich bestimmt 10Minuten mit ihm geknuscht hatte,- ich dabei geblasen wurde von Kerstin- es genoss- mit meinen Lippen, meinem Mund, sein Stück zu umschließen. Er war kleiner als ich- keine Frage- aber genau das machte mich an. Ich kam in Kerstins Mund- und er, wohl zum ersten Mal- in den Händen- eines Mannes.

Irritiert nach einer Pause- in der Küche- , es muss gegen 21,00 Uhr gewesen sein- fragte meine Freundin: Wieso fickt ihr euch eigentlich nicht?- ihr fickt mich doch so saumäßig gut !

Aber es war ja nur eine Pause- keine 20 Minuten später, mit für mich seit langem ungewohntem- aber mich verwundert durch Kerstin geliefertem Kondom- leckte Kerstins- Ex ihre Vagina- und ich bumste zum ersten Male in meinem Leben, einen Mann von hinten! – Solang, bis ich kam. Und er genoss das-

Nachdem ich mich kam, mich des vollen Kondoms entledigt hatte, sagte er: das wäre das geilste gewesen, was er erlebt hatte.

Wie es weiter ging- könnt ihr euch denken ?

Verwandte bisexuelle Artikel:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Unerwartete Erfahrung mit Mann
  Schreibe Deinen Kommentar zum obigen Bisex Beitrag oder Kontaktanzeige





*